Das Jahr 2015: Neue Ziele für eine nachhaltige Entwicklung weltweit
Im September 2015 beschlossen die Staats- und Regierungschefs auf dem Nachhaltigkeitsgipfel der UNO in New York die Agenda 2030. Kern der Agenda sind die 17 Sustainable development Goals (SDGs) mit 169 Unterzielen. Ihr zugrunde liegen die Millenniumsentwicklungsziele (MDG Gipfel 2010) sowie die Ergebnisse der UN-Konferenz zu Nachhaltiger Entwicklung von 2012 (Rio+20-Konferenz).

Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie

Vor dem Hintergrund dieser neuen internationalen Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der "Agenda 2030" wurde am 30. Mai 2016 zunächst ein Entwurf der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie 2016 veröffentlicht. Federführend war das Bundeskanzleramt im Rahmen der AG für nachhaltige Entwicklung (UAL-AG). Der Staatssekretärsausschuss für nachhaltige Entwicklung hat den Entwurf als Grundlage für die Konsultation zum Fortschrittsbericht gebilligt. Am 11.Januar 2017 wurde die überarbeitete Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie veröffentlicht. Die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie (2016) ist ein wesentlicher Rahmen für die nationale Umsetzung der 2030-Agenda. Weitere Informationen auf der Webseite

Weitere Strategien und Aktionspläne


Beratungsgremien

 Forschung für Nachhaltigkeit

 

Klimaschutzplan 2050 der Zivilgesellschaft - Über 40 Organisationen aus der bundesweiten Klima-Allianz legten den gemeinsamen „Klimaschutzplan 2050“ vor und fordern Nachschärfung der nationalen Klimaziele: Ein breites Spektrum von über 40 Organisationen appelliert an die Bundesregierung, die nationalen Klimaschutzziele zu verschärfen und dies gesetzlich festzuschreiben. Für das Jahr 2050 müsse das deutsche Klimaschutzziel auf mindestens 95 Prozent weniger CO2 im Vergleich zu 1990 angehoben werden. Dies erforderten die Pariser Klima-Beschlüsse, mit denen sich die Weltgemeinschaft auf eine Begrenzung der Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad, und wenn möglich unter 1,5 Grad Celsius, geeinigt hat. Derzeit liegt das deutsche Klimaziel für das Jahr 2050 bei 80 bis 95 Prozent CO2-Reduktion.