kugel

Ein schöner Erfolg war die "1. Lange Woche der Nachhaltigkeit für Magdeburg und Sachsen-Anhalt", da sind sich das Aktionsbündnis und viele Veranstalter*innen einig. Nun soll eine Fortsetzung folgen. Das Netzwerk Zukunft beginnt zur Zeit erste Vorbereitungen und plant die Koordination. Initiativen, Privatpersonen oder Unternehmen, die ökologisch-nachhaltig wirtschaften, u.a. können sich beteiligen. Geplant ist die Aktionswoche für die erste Junihälfte 2018. Das Programm 2017 und weitere Informationen finden Interessierte unter Lange Woche der Nachhaltigkeit.

Wir sind mehr als zufrieden: Mit unserem Aufruf zur 1. Langen Woche der Nachhaltigkeit haben wir viele Veranstalter erreicht - mehr als von uns allen erwartet. Das zeigt nicht zuletzt: Nachhaltigkeit und nachhaltiges Handeln ist immer mehr Menschen ein wichtiges Anliegen.

Klimawandel, Verlust der Artenvielfalt, Armut, 790 Millionen hungernde Menschen weltweit und ein mit einem hohen Ressourcenverbrauch verbundenes Wirtschaften zeigen, dass grundlegend umgesteuert werden muss. Inzwischen haben wir aufgrund unseres Lebensstils und unserer Wirtschaftsweise bereits Anfang August – am „Welterschöpfungstag“ – alle Ressourcen, die uns für ein ganzes Jahr zur Verfügung stehen, aufgebraucht. Ab dann leben wir auf Pump und bedrohen damit die Existenzgrundlage zukünftiger Generationen. Noch dazu ist der heutige Ressourcenverbrauch zwischen globalem Norden und Süden extrem ungerecht verteilt. Würden alle Menschen so leben wie wir Deutschen, bräuchten wir 3,1 Planeten.

Immer mehr Menschen merken, dass es so nicht weitergehen kann. Auch bei uns in Magdeburg und Sachsen-Anhalt gibt es viele engagierte Gruppen und Initiativen. Um die zahlreichen Möglichkeiten nachhaltigen Handelns für ein gutes Leben für alle aufzuzeigen und bekannt zu machen, fand vom 1. bis zum 11. Juni zum ersten Mal die „Lange Woche der Nachhaltigkeit“ in Magdeburg statt - zeitgleich und ergänzend zu den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit.

Rückblickend waren sich die Mitglieder des Orgateams mit den befragten Veranstaltern einig, dass die 1.Lange Woche ein erfreulicher Start war und unbedingt wiederholt werden soll. Interessierte, die sich im Jahr 2018 beteiligen wollen, melden sich bitte beim Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt unter : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0391/5433861.

Ein Projekt von:
Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e.V., Biohöfegemeinschaft e.V., Lokalerzeugermarkt LoMa, Kulturanker e.V., Ökosoziale Hochschultage, EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V., Helionat eG, liebeswertdesign, Vitopia e.V., Kante e.V., Spielwagen e.V., Nachhaltigkeitsbüro der OVGU, Interkultureller Garten Magdeburg IkuGa, Bienenweide e.V., Greenpeace Magdeburg und Stadt Magdeburg.