FoodCoop - Naturnah- regional- nicht gewinnorientiert

 


FoodCoop - Naturnah- regional- nicht gewinnorientiert

Akteur

Art des Akteurs: Verein/Initiative
Magdeburger Food Coop
Thiemstraße 13
39104 Magdeburg
http://www.foodcoop-md.de

Kontakt

mailto: Foodcoop-md@web.de
Ansprechpartner*in: Jana Fechner

Projektbeschreibung

Wer sich von ökologischen Produkten aus regionaler Erzeugung ernähren will, hat es nicht immer leicht. In Magdeburg bietet die Food Coop eine Alternative.

In der Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft haben sich etwa 80 Menschen zusammengeschlossen, die umweltfreundlich konsumieren wollen und sich solidarisch mit den Erzeugern der Region fühlen. „Denn mit Ökologie hat es nicht mehr viel zu tun, wenn ökologische Lebensmittel um die halbe Welt transportiert werden“, ist Eberhard Saftien, Mitbegründer der Food Coop e.V., überzeugt.

Vom Einkauf bis zur Verpackung reicht der ökologische Anspruch der Initiative, denn wer hier einkauft, hilft Verpackungsmüll zu reduzieren: Körbe, Tüten oder Flaschen bringen die Kunden möglichst selbst mit. Wichtig ist den Mitgliedern der Food Coop aber vor allem die Gemeinschaft, nicht nur untereinander, sondern auch mit den Bioproduzenten aus der Region, denen sie durch ihre Einkäufe zusätzliche Absatzmöglichkeiten erschließen möchten. Das Sortiment umfasst alles, was zum regelmäßigen vegetarischen Einkauf dazugehört: von Obst und Gemüse, über Käse, Brot, Trockenwaren, Brotaufstriche, Getränke bis hin zu Kosmetika. Selbstverständlich verzichten auch die Food Coopler nicht auf Produkte wie Kaffee oder Schokolade, die nicht aus der Region zu bekommen sind. Alternativ haben sie sich für Produkte aus fairem Handel entschieden.

Einmal wöchentlich ist der Laden geöffnet. Dann treffen sich hier viele Bekannte, denn die Mitglieder erledigen alles selbst: Die Bestellungen bei heimischen Direktvermarktern oder ggf. beim Bio-Großhandel, die Warenannahme, Buchführung oder Inventur. Wer sich an diesen organisatorischen Aufgaben nicht beteiligen möchte, zahlt einen etwas höheren Beitrag. Die unentgeltliche Mitarbeit vieler Mitglieder und der Verzicht auf Zwischenhändler und Gewinne halten die Preise klein – meist kleiner als im freien Handel. Die Beiträge decken die Ladenmiete, den Strom oder den Betrieb des Computers, der für Bestellungen und Buchführung nötig ist. Weitere Aktive sind herzlich willkommen.

contentmap_plugin
contentmap_module

Die Projekte sind in sechs übergreifende Themenfelder eingeteilt, denen unterschiedliche Symbole zugeordnet sind. Durch das An- und Ausklicken der Haken unter der Karte werden die Projekte des entsprechenden Themenfeldes ein- oder ausgeblendet. Wenn Sie ein Projekt genau kennenlernen wollen, klicken Sie einfach im Popup-Fenster auf den Titel oder Weiterlesen.

Symbol Bildung für nachhaltige Entwicklung Bildung für nachhaltige Entwicklung
Symbol (Globale) Partnerschaften (Globale) Partnerschaften
Symbol Nachhaltige Dorf-, Regional- und Stadtentwicklung Nachhaltige Dorf-, Regional- und Stadtentwicklung
Symbol Nachhaltiger Lebensstil Nachhaltiger Lebensstil
Symbol Nachhaltiges Wirtschaften Nachhaltiges Wirtschaften
Symbol Umwelt- und Naturschutz Umwelt- und Naturschutz