E-Mail Drucken

Kurzumtriebsplantagen (KUP's) auf innerstädtischen Brachflächen


Art des Akteurs: Privat
Beitrag aktualisiert: 01. Januar 2016

Akteur

Energietisch Dessau e.V.

Kontakt

mailto:b.petersen@gmx.net
Burkhard Petersen

Der Energietisch Dessau hat mit großer Unterstützung weiterer Agenda 21 Initiativen im April 2007 etwa 1000 Pappel- und Weidenstecklinge gepflanzt. Die Fläche, ca 1200 m², liegt zwischen der Johann Meier Str. und der Amalienstraße. Nach vier bis fünf Jahren werden die jungen Bäume geerntet und wir rechnen mit einem Holzertrag von 3 bis 4 Tonnen. Die Bäume treiben anschließend aus ihren Wurzelstöcken neu aus und nach weiteren 4 bis 5 Jahren ist wieder Erntezeit. Das geht etwa viermal auf die gleiche Weise, bis neue Stecklinge gepflanzt werden müssten, oder diese Flächen eben wieder für einen originär städtische Zweck gebraucht werden.

Das Projekt war ein Teil des Beitrags - Urbane Zentren, landschaftliche Zonen - den die Stadt Dessau für die Internationale Bauaustellung 2010 - Stadtumbau in Sachsen-Anhalt - vorbereitete. Sie lud Personen und Vereine ein, frei gewordene, ungenutzte Flächen (je 400 m²)zu übernehmen und darauf eigene Landschaftssgestaltung zu betreiben.

contentmap_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok