E-Mail Drucken

Dorfladen Deersheim

 


Dorfladen Deersheim

Akteur

Art des Akteurs: Genossenschaft
Dorfladen eG

Kontakt

mailto:

Projektbeschreibung

Ende 2012 wurde die Kaufhalle und damit die letzte Einkaufsmöglichkeit in Deersheim geschlossen. Wie soll jedoch die Versorgung der Menschen auf dem Dorf - besonders der älteren nicht mobilen Bevölkerung - in Zukunft gesichert werden? Müssen die alten Menschen nun in die größeren Städte ziehen? Oder gibt es vielleicht doch ein Lösung, die in Deersheim die Lebensqualität erhält und den Menschen ermöglicht, in ihrer Heimat alt zu werden?

Ja, diese Möglichkeit gibt es. In Anlehnung an das DORV-Zentrum Jülich-Barmen soll in Deersheim ein Dorfladen entstehen. Genau in der Mitte des Ortes, auf einem alten Gutshof-Gelände, deren Gebäude mit LEADER-Förderung saniert werden, wollen die Deersheimer einen Dorfladen entwickeln. Dort sollen nicht nur Waren des täglichen Bedarfs angeboten werden, sondern auch Dienstleistungen wie ein Apotheken-Hol-und-Bringdienst, Reinigung, Paketdienst u. a. Ebenso gehört eine Kaffeeecke zum Konzept sowie Vereinsinformationen, Bildungs- und Kulturangebote. Ein großer Wunsch der Deersheimer ist, eine wöchentliche medizinische Sprechstunde in dem Gebäude zu installieren - Platz wäre genug.

Im Rahmen der Internationalen Grünen Woche 2016 in Berlin wurden die Deersheimer für ihr Projekt ausgezeichnet und erhalten eine Förderung von 150.000 Euro. Mit dem Projekt "Miteinander.Deersheim!" will die Dorfladengenossenschaft mit 120 Mitgliedern (2016) in einem Gebäudeflügel des denkmalgeschützten Stallgebäudes auf dem Edelhof einen Dorfladen einrichten. Seit dem vergangenen Jahr gibt es hier bereits eine Markthalle. Mit dem Projekt soll nicht nur eine neue Einkaufsmöglichkeit geschaffen werden, der Edelhof gilt als Modellvorhaben für sogenannte Mehrfunktionshäuser und soll die Dorfgemeinschaft in dem 750-Seelen-Ort stärken.

Landkreis Harz Agenda21-Büro
Elke Selke
Friedrich-Ebert-Straße 42
38820 Halberstadt
Tel: 03943/59 70 63 13
contentmap_plugin