Bitte wenden! | Fachtag für gelungene nachhaltige Mobilität

Datum von: Samstag, 22. September 2018
Datum bis:
Uhrzeit von: 10:00
Uhrzeit bis: 16:30
 

Bitte wenden! | Fachtag für gelungene nachhaltige Mobilität

Staus, hohes Verkehrsaufkommen und unwirksame Abgasfilter sorgen derzeit für dicke Luft. Doch neben den aktuellen Dieselskandalen stehen wir vor zahlreichen weiteren verkehrspolitischen Herausforderungen: Die Zahl der PKW wächst nach wie vor. Jeder 5. Neuwagen ist ein großer, spritfressender SUV. Jährlich sterben noch immer 3200 Menschen durch Verkehrsunfälle.

Während in städtischen Regionen die Lebensqualität der Bewohner*innen durch Lärm, Abgasemissionen, zugeparkte öffentliche Flächen und Kurven zunehmend abnimmt, leidet die Bevölkerung auf dem Land unter immer stärkeren Flächenversiegelungen und der Abkopplung von umliegenden Städten. Weil Bahn- und Busverbindungen gestrichen werden, verschlechtert sich die Anbindung an den ÖPNV und die Abhängigkeit vom eigenen Auto wächst weiter. Als absurdes Resultat verkehren zwar in manchen Ortschaften täglich fünf Paketdienste unterschiedlicher Firmen, aber kein einziger Linienbus mehr. Hier sind Lösungen gefragt, die die fortschreitende Abtrennung von Stadt und Land stoppen und die allen Teilen der Bevölkerung eine gute Lebensqualität ermöglichen.

Gleichzeitig stellen Verkehrsforscher*innen einen Zuwachs im Öffentlichen Nahverkehr und Radverkehr für städtische Gebiete fest. Auch die Anzahl elektronisch betriebener Fahrräder erhöht sich stetig. Das erfordert einen Ausbau und deutliche Verbesserungen der Radnetzstrukturen. Zu einer gelungenen Mobilitätswende gehört ebenso eine deutlich bessere Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden, eine faire Nutzung des Stadtraums und die Schaffung von Radschnellwegen. Auch für die Zukunft des Automobils sind zahlreiche Lösungen im Gespräch. Sie reichen vom Ausbau von Teilauto-Strukturen über emissionsfreie Elektrofahrzeuge bis hin zur Abschaffung des Privatautos.

Bislang scheitern viele Ideen für eine wirksame Verkehrswende und verbesserten Klimaschutz nicht selten am Widerstand von Behörden oder Regierungen. Aber auch Bürger*innen, die sich in ihren Freiheiten beschränkt sehen, obwohl ihnen Nachhaltigkeitsmaßnahmen auf lange Sicht zugutekämen, stehen Nachhaltigkeitskonzepten zuweilen skeptisch gegenüber.

Der Fachtag „Bitte wenden!“ widmet sich daher aktuellen verkehrspolitischen Problemen, zeigt praktische Gelingensbeispiele aus anderen Regionen und diskutiert sinnvolle Lösungsansätze für Sachsen-Anhalt. Die Schwerpunkte liegen auf Radverkehr, gerechter verkehrspolitischer Raumentwicklung, Ideen zur Anbindung von Land und Stadt, der Zukunft des Individualverkehrs und der Rolle des ÖPNVs.

Die Tagung richtet sich an kommunalpolitisch Aktive, Mitarbeitende von Umweltverbänden, Radclubs und anderen NGOs sowie an die umweltpolitisch interessierte Öffentlichkeit.

Fachtag-Mobilität_Onlineflyer_final.pdf

Veranstaltungsort

Familienhaus im Park
Hohepfortestr.14
39106 Magdeburg

Kontakt

Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt
Telefon:
Email:
Webseite: http://www.boell-sachsen-anhalt.de/event/bitte-wenden-fachtag-fuer-gelungene-nachhaltige-mobilitaet/
 
iCal-Datei: Als iCal-Datei herunterladen