E-Mail Drucken

Häuser aus Stroh

 


Häuser aus Stroh
Projektbeginn: 2008

Aktiv werden

Mitarbeiten / mitmachen, Kurse besuchen

Akteur

Art des Akteurs: Gemeinschaft
Ökodorf Sieben Linden
Sieben Linden 1
38486 Poppau
http://www.oekodorf7Linden.de

Kontakt

mailto:verein@siebenlinden.de
Ansprechpartner*in: Bettina Keller

Projektbeschreibung

Im Ökodorf „Sieben Linden“ wird vorrangig mit Stroh, Lehm und Holz gebaut.

Neu Zugezogene wohnen meistens in Bauwagen. Da die Bauwagen als Übergangslösung gedacht und Häuser mit geringerem Energiebedarf das eigentliche Ziel sind, wird eigentlich ständig gebaut. Insgesamt stehen dem Ökodorf 6,5 Hektar Bauland zur Verfügung, auf dem einmal 300 Menschen in ökologischen Häusern wohnen werden – zum Beispiel in Strohballenhäusern.Sie sind günstig, nutzen nachwachsende Rohstoffe aus der Region und ihre Bauweise ist auch von Laien erlernbar.

Aber kann man denn in einem Strohhaus auch richtig wohnen? „Ja, kann man, und das sehr gut“, antwortet die Zimmerin Bettina Keller, die in Sieben Linden wohnt und sich auf die Strohballenbauweise spezialisiert hat. Die ersten Häuser aus Stroh wurden vor gut 100 Jahren in Nebraska gebaut, weil Holz dort knapp war. Heute werden in verschiedenen Ländern auf der ganzen Erde Häuser aus Stroh errichtet. Strohballenhäuser sind Niedrigenergiehäuser und eine echte Alternative auch für jene, die sich ein Haus normalerweise nicht leisten können. Stroh gibt es überall, es verbraucht unschlagbar wenig Energie in der Produktion und ist sogar als Baustoff kompostierbar, da es nicht wie andere Dämmstoffe mit Borsalz behandelt wird.

In Deutschland dürfen Häuser aus Stroh nicht lasttragend gebaut werden, d.h. die Dachlasten dürfen nicht über die Wände abgetragen werden. Deshalb muss ein Holzgerüst diese Aufgabe übernehmen. Das Stroh ist Wandkorpus, Putzträger und Dämmung. Stroh eignet sich auch hervorragend für Lehmputz.
Regelmäßige Bauseminare in „Sieben Linden“ vermitteln Theoretisches und Praktisches über den Hausbau mit Stroh. Viele Neugierige kommen, um etwas über diese Bauweise zu lernen oder einfach nur, um gemeinsam im Ökodorf zu bauen. Vielleicht motiviert es einige auch, sich in Sieben Linden niederzulassen.
2005 war ein Jahr des Durchbruchs für den Strohballenbau. In Sieben Linden konnte das erste dreigeschossige Strohballen-Mehrfamilienhaus Europas bezogen werden. Im „Strohpolis“ wohnen heute 18 Menschen auf gut 500 m2.

contentmap_plugin

Globale Nachhaltigkeitsziele