Mit einer aktuellen Kommunikationsstrategie setzen sich derzeit die Koordinator*innen des Tages der Regionen auseinander. Dazu trafen sie sich kürzlich in Fulda. Angesichts vieler verschiedener Zielgruppen bieten sich viele Instrumente an, vom Flyer über Facebook bis zur Webseite, von Instagram über Blogs bis zu ökologisch-regionalen Giveaways und mehr, so ein Ergebnis. Klar ist, der "Tag der Regionen" kann auf einen breiten Fundus an Geschichten und Aktionen zurückgreifen, die sich erzählen lassen. Neue Fotos und erste gestalterische Veränderungen können Interessierte schon jetzt auf der bundesweiten Webseite finden.

Nicht zuletzt lebt das Netzwerk um den Tag der Regionen aber gerade auch vom Engagement aller Veranstalter:
Die lokale Pressearbeit ist wichtig. Bitte verweisen Sie hierbei wie immer auf den Bezug ihrer Veranstaltung zum "Tag der Regionen". Diejenigen Veranstalter, die bei Facebook sind, laden wir ein, den "Tag der Regionen" auch dort zu besuchen:

https://de-de.facebook.com/TagderRegionen

Mit rund 900 Veranstaltungen beginnen am kommenden Wochenende die Aktionswochen für regionales Wirtschaften, regionale Kreisläufe und eine lebendige Regionalkultur. Vereine, Handwerks- und Lebensmittelbetriebe, Kommunen, Landwirtschaft und Regionalinitiativen laden dazu ein, die eigene Region und ihre Besonderheiten zu entdecken. Ziel ist es, die Menschen dafür zu begeistern regional, sozial und umweltbewusst zu wirtschaften und zu handeln.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Broschur_TdR_SA_W_endgültig.pdf)Programm 20171133 KB

In Kürze können Taschen mit dem Jahresmotte "Wer weiter denkt - kauft näher ein" bei der Bundeskoordination Tag der Regionen erworben werden.

Hier finden Sie alle kostenfreien oder gegen Unkosten bestellbare Materialien.

cropped lutherbaum logo xlIm Jahr des 500-jährigen Reformationsjubiläums ruft das Bündnis Baum 2017 Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Land, Kirch- und Ortsgemeinden, Kitas und Schulen, Vereine und Initiativen auf, Lutherbäume zu pflanzen, zu schützen, zu pflegen, Baumpatenschaften zu übernehmen und damit einer langen Tradition zu folgen.

Bäume sind Schattenspender, tragen Früchte, sind die „grüne Lunge“ in unseren Städten und Gemeinden. Alleen und Flurgehölze beleben das Landschaftsbild, sind wichtig im Biotopverbund und schützen landwirtschaftliche Kulturen im Klimawandel.

TitelseiteUnter dem Jahresmotto "Wer weiter denkt, kauft näher ein" laden 110 ganz unterschiedliche Tag der Regionen-Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt Besucherinnen und Besucher ein: Landwirtschafts-, Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe werben unter dem Dach des Aktionstages für heimische Produkte mit kurzen Transportwegen. Vereine und Initiativen präsentieren ihre Ideen für eine ökologisch-nachhaltige und lebendige Entwicklung ihrer Region vor dem Hintergrund des Klimawandels, globaler Krisen und Herausforderungen.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Broschur_TdR_SA_W_endgültig.pdf)Programm 20171133 KB

Für das Jahr 2017 bieten wir einige neue oder überarbeitete Materialien. Sie können Sie entweder downloaden oder bestellen.

  • Jahresflyer 2017 zur Motivation von Akteuren
  • Handreiche für Erntedank-Gottesdienste: Die KLB Bayern - Katholische Landvolk Bewegung in Bayern - gestaltet jedes Jahr eine ökumenische Handreiche für Erntedank-Gottesdienste. Thematisch orientiert sie sich am Jahresmotto "Wer weiter denkt, kauft näher ein" und enthält zahlreiche Beispiele - Gebete, Bibeltexte, Lieder, Predigtgedanken, etc. - die bei der Gottesdienst-Gestaltung helfen sollen. Sie kann über das Bestellformular auf der Webseite des Tages der Regionen bestellt werden.

Logo Regionalforum SAEin Regionalforum zum Themenfeld `Kooperationen Stadt-Land und regionale Ernährung´ wird das Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e.V. gemeinsam mit dem Bundesverband der Regionalbewegung  in Sachsen-Anhalt anbieten. Geplant ist die Veranstaltung für den 23.November.

Kürzlich lief eine interessante Reportage zur Frage "Wie regional sind unsere Lebensmittel?". Sie ist in der ZDF-Mediathek unter diesem Link zu finden.

tdr web

Hettstedt wird die diesjährige Auftaktveranstaltung zum "Tag der Regionen" ausrichten: Am 23.September macht sich die Kupferstadt stark für die Region. Das ökologische, ökonomische und soziale Miteinander möchte die „Innenstadtgemeinschaft Hettstedt“ entfalten. Dabei sollen die Bewohner auf das regionale Denken aufmerksam gemacht werden. Denn „Wer weiter denkt, kauft näher ein“ und sichert somit die Zukunft von Generation zu Generation.

Inmitten der Kupferstadt Hettstedt präsentieren sich zum „Tag der Regionen“ die Geschäfte der Innenstadt und die ansässigen Unternehmen nicht nur standardgemäß hinter der Ladentheke oder hinter dem Schreibtisch, sondern direkt auf dem Markt. Sie bieten frische, regionale Produkte als auch Ihre Dienstleistungen an. Wo sonst bekommt man schnellen Service, gute Beratung und direkten Kontakt mit der regionalen Ware. Zusätzlich gibt es einen Regional-Markt „So schmeckt unsere Region“ mit frischen, regionalen Spezialitäten zum Kosten und zum Kaufen (Ziegenkäse, Honig, Säfte, Frisch-Fisch aus den Walbecker-Teichen u.a.). Eine Innenstadt ohne die regionalen Geschäfte, Händler und Agrarunternehmen, wäre eine Innenstadt ohne Menschen.

Die Wahl zur Auftaktveranstaltung fiel auch deswegen auf Hettstedt, weil die Organisatoren bereits im vergangenen Jahr Regionales mit Informationen über ökologisch nachhaltiges Handeln wie Reparieren statt Wegwerfen verbunden hatten.

Beim letzten Aktionsbündnistreffen zur Vorbereitung des "Tages der Regionen" unter dem Motto "Wer weiter denkt - kauft näher ein" Ende März stand u.a. die Auswahl der beiden Hauptveranstaltungen auf dem Programm. Es gab mehrere Interessenten für die Hauptveranstaltungen, die für sich jedoch alle das erste Oktoberwochenende gewählt hatten. Die zentrale Veranstaltung steht nun fest.

Zur zentralen Veranstaltung lädt das Ökodorf Sieben Linden ganztätig am 1.Oktober 2017, das sein 20-jähriges Bestehen zum Tag der Regionen und vor allem gemeinsam mit der Region feiern möchte. Wir gratulieren und sind gespannt auf das Programm. Interessenten, die sich dort beteiligen möchten, können sich melden:

Kontakt: Annette Schröder, bildungsreferat@siebenlinden,.de

Auftaktveranstaltung/Abschluss: Interessenten melden sich bitte bis Ende April unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 0391/ 5433861

Am 29.3.2017 von 10:30 - 13:30 Uhr fand das erste Vorbereitungstreffen für den diesjährigen Tag der Regionen in Sachsen-Anhalt. Der Aktionstag 2017 steht erneut unter dem Motto "Wer weiter denkt - kauft näher ein". Wer gerne an den Aktionsbündnistreffen teilnehmen möchte, gibt bitte kurz unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 0391/5433861 Bescheid.

Wie immer ging es um einen Rückblick, Ausblick, die beiden Hauptveranstaltungen und nicht zuletzt neue Entwicklungen. So ist u.a. der Wunsch deutlich geworden, sich noch einmal in einer eigenen Veranstaltung mit dem Thema Regionalmärkte zum Tag der Regionen bzw. Rahmenbedingungen für Regionalmärkte und kleine Produzenten auseinanderzusetzen.

Den Vortrag des Treffens, .u.a. mit den Ergebnissen der Befragung 2016, und das Protokoll finden Sie im Anhang.