vernetzen

Initiativen vernetzen

Initiativen vernetzen

Nachhaltigkeit

Lange Woche der nachhaltigkeit

Lange Woche der nachhaltigkeit

30.Mai - 10.Juni 2018

30.Mai - 10.Juni 2018

#tatenfuermorgen

#tatenfuermorgen

#tatenfuermorgen

30.Mai - 5. (10.) Juni 2018

30.Mai - 5. (10.) Juni 2018

Tag der Regionen

Tag der Regionen

Tag der Regionen

21.Sept. - 7.Okt. 2018

21.Sept. - 7.Okt. 2018

Slider

Netzwerk Zukunft: EU-Projekt "SIGNAL" startete im September 2016

Im September 2016 startete das Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e.V. als koordinierende Organisation mit Partnern aus den Niederlanden, Österreich, Polen und Deutschland ein zweijähriges EU-Projekt mit dem Titel "SIGNAL - Soziale Innovationen gemeinwohlorientierter nachhaltiger Landnutzung". Im Mittelpunkt stehen gemeinwohlorientierte und nachhaltige Ansätze regionalen Wirtschaftens. Es geht um Austausch und eine Vernetzung neuer Ansätze regionaler Kooperationen und sozialer Innovationen, die sich insbesondere um das Thema Ernährung, im weiteren Sinne um die Themen regionale Kreisläufe, regionale Vermarktung und regionale Versorgung gebildet haben und noch bilden. Beispiele sind Mietgärten und -äcker, Schulgartenprojekte, Solidarische Landwirtschaft, Food Assembly, Fonds zur Finanzierung von Bio-Ackerböden etc.. Sie sind eine Antwort auf den zunehmenden Wachstumsdruck sowie das Bedürfnis der Verbraucher, die die Herstellung und Verteilung der Lebensmittel nicht mehr nachvollziehen können, auf mehr Regionalität in der Produktion. Diese neuen Kooperationsansätze thematisieren zum einen stärker als bisher Kooperationen von Stadt und Land sowie von Produzenten und Konsumenten und zeigen zum anderen die Möglichkeiten einer höheren Widerstandsfähigkeit der Regionen auf. Das länderübergreifende Wissen über die gegenwärtig an vielen Orten entstehenden, vielfach von bürgerschaftlichem Engagement getragenen, gemeinwohlorientierten Ansätze von regionaler Produktion und Vermarktung soll mit dem Projekt SIGNAL gefördert und für die unterschiedlichen Regionen der Partnerländer fruchtbar gemacht werden.

Weitere Informationen auf der Projektwebseite.